WirtschaftsprüfungSchuermann_Illu_5

Ein Wirtschaftsprüfer erledigt ihm gesetzlich vorbehaltene Aufgaben oder andere Aufgaben, die aufgrund der Ausbildung und Erfahrung typischerweise durch einen Wirtschaftsprüfer erledigt werden.

Ziel ist, dass vorgelegte Rechen- oder Zahlenwerke Gesetz und Gesellschaftsvertrag oder Satzung entsprechen und dem jeweiligen Adressaten verlässliche Informationen für seine Entscheidungen liefern.

Oder andere betriebswirtschaftliche Beratung Grundlagen für wirtschaftliche Entscheidungen liefert.

Zu den im Rahmen der Wirtschaftprüfung angebotenen Leistungen zählen somit:

1. Prüfung

Im Rahmen der Prüfung von Jahresabschlüssen nach HGB prüfen wir, ob der Jahresabschluss den gesetzlichen Vorschriften und ggfs. ergänzenden Bestimmungen des Gesellschaftsvertrags oder der Satzung entspricht. Und, ob der Jahresabschluss darüber hinaus ein zutreffendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Unternehmens gibt.

Nicht zuletzt auch für Ihre unternehmerischen Entscheidungen bietet ein aussagekräftiger Jahresabschluss eine gute Grundlage.

Daneben ist der Lagebericht, sofern Aufstellungspflicht besteht, darauf zu prüfen, ob er im Einklang mit dem Jahresabschluss steht und ein zutreffendes Bild von der Lage des Unternehmens vermittelt.

Die Auseinandersetzung mit Fragestellungen, die im Lagebericht zu beantworten sind, strukturiert und fokussiert unternehmerisches Denken.

Häufig lässt sich beobachten: Erfolgreiche Unternehmen beherrschen Ihre Zahlenwerke und haben eine strukturierte und relevante Rechnungslegung. Oder umgekehrt: Wo strukturierte, problem-orientierte Auseinandersetzung mit Fragestellungen der Rechnungslegung stattfindet, findet sich häufig auch Erfolg.

Wegen der Prüfung Ihres Konzernabschluss sprechen Sie uns bitte an.

Bei Abschlussprüfungen sind internationale Prüfungsstandards und die Prüfungsstandards (PS) des IDW als Standardsetzer zu beachten.

Daneben können aktienrechtliche Sonderprüfungen wie Gründungsprüfung, Prüfung von Kapitalerhöhungen, Geschäftsführungsprüfung, Sonderprüfung wegen unzulässiger Unterbewertung, Prüfung des Abhängigkeitsberichts nach §§ 313 ff. AktG oder Prüfung von Risikofrüh-erkennungssystemen angeboten werden.

Wir bieten Prüfungen nach GmbH-Gesetz, z.B. Prüfung bei Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln an.

Oder prüferische Durchsichten nach Wertpapierhandelsgesetz (WpHG).

Anlass für andere betriebswirtschaftliche Prüfungen können sich aus dem Gesetz ergeben, z.B. bei sog. Squeeze-Outs, oder aus Vertrag, z.B. bei unternehmerischen Transaktionen bzw. Initiativen. Der Wirtschaftsprüfer nimmt dabei die Rolle eines Gutachters, Beraters oder Schiedsgutachters ein. Zu solchen Prüfungen gehören z.B. Due-Dilligence-Prüfungen, Fairness Opinions gem. IDW S8, Kreditwürdigkeitsprüfungen, Unterschlagungsprüfungen, Wirtschaftlichkeitsprüfungen, Prüfung von Sanierungskonzepten gem. IDW S6 oder Prüfung des Vorliegens eines Insolvenzgrundes gem. IDW S11 u.a.

Daneben bieten wir Prüfungen nach der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) an.

2. Unternehmensbewertung

Gerne sind wir auch Ihr Ansprechpartner rund um Fragestellungen zur Bewertung von Unternehmen und Unternehmensteilen. Anwendbar sind hier die Grundsätze des IDW S1.

3. Betriebswirtschaftliche Beratung

Ein Wirtschaftsprüfer verfügt doch über eine umfassende betriebswirtschaftliche Expertise. Insofern würde ich mich freuen Ihnen auch bei

  • Existenzgründungen
  • Investitionsentscheidungen
  • Finanzierungsentscheidungen
  • Führung von Bankgesprächen
  • Beratung rund um Ihre Immobilie

zur Seite stehen zu dürfen.

Dabei sind solche Fragestellungen sowohl im Rahmen unternehmerischen Engagements, als auch im Privatbereich relevant.

Also würde es mich freuen, wenn Sie als Unternehmerin oder Unternehmer oder als Privatperson uns ansprechen würden, wenn Sie betriebswirtschaftlichen Beratungsbedarf dieser Art haben.

 

 

Sprechen Sie uns an. Gerne werden wir für Sie tätig.



Telefon: 030 / 338 93 960 · E-Mail: kontakt@wpstbschuermann.de

Kontaktformular